Verhüten mit Kupferspirale und Goldspirale

Kupferspirale

Kupfer- und auch Goldspiralen bestehen aus einem kleinen, mit Kupferdraht umwickelten, T-förmigen Kunststoffkörper. Der Kupferdraht selbst enthält entweder einen Silberkern (dann spricht man von einer Kupferspirale) oder einen Goldkern (dann spricht man von einer Goldspirale). Diese beiden Spiralenarten enthalten keine Hormone und können daher für Frauen, welche keine Hormone vertragen oder ohne diese verhüten möchten, eine Alternative darstellen.

 

 

 

 

Wie wirkt die Kupferspirale & Goldspirale?

Lage der Kupfer-/Goldspirale

 

Kupfer- und Goldspirale werden von der Frauenärztin/dem Frauenarzt direkt in die Gebärmutter eingelegt, wo sie je nach Präparat für 3 bzw. 5 Jahre bleiben können. Danach müssen sie von der Frauenärztin/dem Frauenarzt entfernt bzw. gewechselt werden.

 

Die Spiralen geben ständig kleine Mengen Kupferionen direkt in die Gebärmutter ab, diese sind für den verhütenden Effekt verantwortlich. Deswegen spricht man auch bei der Kupfer-/Goldspirale von der lokalen Wirkung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Warum wirkt die Kupferspirale & Goldspirale verhütend?

Wirkweise der Kupfer-/Goldspirale

 

Durch die ständige Abgabe kleiner Mengen an Kupferionen wird
a) die Überlebensfähigkeit von Samenzellen gehemmt. Teilweise kann die Samenzelle auch vollständig abgetötet werden. Dadurch wird eine Befruchtung verhindert.
b) Durch das Kupfer wird eine leichte entzündliche Reaktion in der Gebärmutter ausgelöst, wodurch sich die Eizelle nicht so gut einnisten kann.

 

Mehr Informationen dazu wie ein Zyklus und die Befruchtung einer Eizelle funktionieren, findest du im Kapitel „Der monatliche Zyklus“.

 

Insertion einer Kupfer- oder Hormonspirale:

 

Im Video findest du eine kurze Beschreibung wie die Insertion durchgeführt wird und siehst auch wo sich die Spirale dann im Körper befindet.

Weiters zu beachten:

Da sich der Körper erst auf die neue Situation einstellen muss, ist es besonders zu Beginn möglich, dass

  • Zwischenblutungen auftreten oder
  • die Periode sich länger hinzieht als gewöhnlich.

 

Durch die Kupfer-/Goldspirale kann es passieren, dass du eine etwas längere und stärkere Regel bekommst als wenn du die Pille nimmst.

Vor- und Nachteile einer Kupfer-/Goldspirale

Hier haben wir einige Vor- und Nachteile aufgelistet, die bei der Verwendung der Kupfer-/Goldspirale auftreten können. Weitere Informationen kannst du der Gebrauchsinformation des jeweiligen Präparates entnehmen und mit deiner Gynäkologin/deinem Gynäkologen besprechen.

 

Kupfer-/Goldspirale Vorteile:

  • Sehr hohe Zuverlässigkeit
  • Langfristige hormonfreie Verhütung
  • Unabhängig von Erbrechen und Durchfall
  • Wirkt 3 bzw. 5 Jahre lang
  • Grundsätzlich während der Stillzeit anwendbar

Kupfer-/Goldspirale Nachteile:

  • Mögliche Ausstoßung
  • Manchmal verstärkte oder verlängerte Monatsblutungen
  • Zwischenblutungen können auftreten
  • Selten Durchwanderung der Gebärmutterwand durch Kupfer-/Goldspirale
  • Mögliche Nebenwirkungen (mehr dazu findest du in der Gebrauchsinformation des jeweiligen Verhütungsmittels)

Wie zuverlässig ist die Kupfer-/Goldspirale?

Kupfer- und Goldspirale zählen zu den sehr zuverlässigen Verhütungsmethoden. Die Wirkung kann nicht durch Vergessen, reisebedingte Zeitverschiebung oder Magen-/Darm-Beschwerden beeinflusst werden.