Verhüten mit der östrogenfreie Pille

Östrogenfreie Pille

Die östrogenfreie Pille enthält, wie ihr Name schon vermuten lässt, kein Östrogen und kann daher auch bei einer Östrogenunverträglichkeit oder in der Stillzeit eine Möglichkeit zur Verhütung darstellen.

 

 

 

Wie wirkt die östrogenfreie Pille?

Aufnahme östrogenfreie Pille

Wenn du die östrogenfreie Pille als Verhütungsmittel verwendest, ist besonders wichtig, dass du sie regelmäßig einnimmst und wenn möglich zur gleichen Zeit.

 

Anders als bei der Kombinationspille gibt es bei der östrogenfreien Pille keine Einnahmepause. Das bedeutet, sie wird durchgehend eingenommen.

Wirkweise östrogenfreie Pille

 

Wie auch die Kombinationspille wirkt die östrogenfreie Pille auf 3-fache Weise:
a) die Eizellenreifung und der Eisprung werden gehemmt,
b) die Verflüssigung des Schleims im Gebärmutterhals wird verhindert, wodurch Spermien nicht in die Gebärmutter eindringen können
c) Zusätzlich kommt es zu einem ungenügenden Aufbau der Gebärmutterschleimhaut. Dadurch kann sich ein Eizelle auch nicht in der Gebärmutter einnisten.

 

 

 

 

 

 

 

Was du noch wissen solltest
  • Sehr zuverlässig, bei richtiger Anwendung
  • Erbrechen und Durchfall (Innerhalb von 3-4 Stunden nach Einnahme) können die Zuverlässigkeit beeinflussen
  • Zwischenblutungen möglich
  • Mehr dazu in der Gebrauchsinformation des jeweiligen Verhütungsmittels

Folgende Verhütungsmethoden stehen dir zur Auswahl:

Kombinierte hormonelle Verhütungsmittel



Östrogenfreie orale Verhütungsmittel



Wie zuverlässig ist die östrogenfreie Pille?

Finde hier mehr über die Zuverlässigkeit der Verhütungsmethoden heraus!