Urlaub, Periode und Verhütung? Kein Problem mit diesen Tipps!

Urlaubsspaß und Freizeitstress…dann noch deine Periode (mit einem manchmal wirklich schlechten Timing) und nicht zu vergessen das Thema Verhütung! Vor lauter Fun Factor im Schwimmbad, beim Sightseeing oder unter der Sonne vergisst man doch schnell das Thema Verhütung und Periode.

 

Folgende Punkte solltest du unbedingt beachten:

 

  • Was tun bei starker Monatsblutung?
    Manche Verhütungsmethoden können auf Dauer eine deutliche Reduktion deiner Monatsblutung bewirken, neben dem Verhütungsaspekt natürlich. Sprich mit deinem Arzt/ deiner Ärztin über das Thema. Hier findest du mehr Information zum Thema starke Monatsblutung.

  • Vorsorglich Mittel gegen Scheidenpilz mitnehmen!
    Niemand mag ihn, aber manchmal bekommen wir ihn dennoch – den Scheidenpilz. Stark chlorhaltiges Wasser, Klimawechsel und nasse Badesachen können unter anderem Ursachen für den Pilz sein. Hier findest du mehr Informationen zu dem Thema.

  • Achtung bei hohen Temperaturen und Kondomen!
    Diese vertragen sich nämlich meistens nicht. Ein Kondom wird bei zu hoher Temperatur (z.B. direkte Sonnenstrahlen) porös und kann beim Einsatz reißen. Daher lieber einen kühlen und trockenen Platz für die Aufbewahrung wählen.

  • Langzeitverhütung als Option?
    Manchmal ist es schwierig täglich an die Einnahme der Verhütung zu denken. Besonders im Urlaub ist man aus seiner Routine draußen. Wenn du eine längere Reise planst, ist vielleicht eine Langzeitverhütung genau das Richtige für dich. Sprich mit deinem Frauenarzt/deiner Frauenärztin darüber. Mehr Information zur Langzeitverhütung findest du hier.

  • Pilleneinnahme trotz Zeitverschiebung!
    Zeitverschiebung kann uns schon manchmal etwas aus der Routine bringen. Es ist schwierig dann noch den Überblick über die richtige Einnahmezeit der Pille zu behalten. Hierfür gibt es Apps für dein Handy, welche dich unterstützen können.

  • Tampon wechseln vor und nach dem Schwimmen!
    Oftmals wird unterschätzt, dass das kleine Bändchen am Tampon ein guter Leiter von Bakterien sein kann. Während des Schwimmens saugt es sich mit Chlor- oder Salzwasser an und kann gegebenenfalls Bakterien zur Scheide weiterleiten. Daher lieber vor und nach dem Schwimmen wechseln. Damit ist nicht gemeint, dass du nach jeden 5 Minuten im Wasser sofort wechseln musst, sondern wenn du länger aus dem Wasser bleibst bzw. natürlich auch dann wechseln, wenn dein Tampon voll ist.

  • Schwämmchen als mögliche Alternative zum Tampon?
    Es gibt spezielle Schwämme, die als Ersatz für Tampons dienen und in der Drogerie zu kaufen sind (generell gibt es einmal und mehrmals verwendbare Varianten). Diese Schwämmchen haben kein Bändchen. Warum das gar nicht so schlecht ist siehst du im vorherigen Punkt. Und du musst dir auch keine Gedanken machen, ob das Bändchen rausrutscht, da es eben keines gibt.

  • Nasse Bikinihose unbedingt wechseln!
    Mal ehrlich, viele von uns bleiben dann gerne in den nassen Bikinisachen, schließlich trocknet der Bikini ja auch wieder. Aber wir riskieren damit einen Harnwegsinfekt, und so macht der Urlaub dann doch ein bisschen weniger Spaß.

  • Kann Frau ihre Periode verschieben?
    Es gibt durchaus Möglichkeiten deine Periode zu verschieben, auch unabhängig von deiner gewählten Verhütung. Hierfür wende dich am Besten an deinen Frauenarzt/deine Frauenärztin.

  • Vorbereitet sein auf Durchfall und Erbrechen!
    Auch das gehört leider manchmal zum Urlaub dazu. Irgendetwas schlägt uns auf den Magen und dann auch oft auf unsere Verdauung. Wenn du mit der Pille verhütest musst du bedenken, dass die Wirkung beeinträchtigt sein könnte. Bei schwerem Erbrechen und Durchfall  3 - 4 Stunden nach der Einnahme der Pille kann die Hormonwirkung eingeschränkt und eine zusätzliche kontrazeptive Maßnahme notwendig sein. Eine weitere Tablette sollte dann  möglichst innerhalb von 24 Stunden nach der üblichen Einnahmezeit eingenommen werden. Wenn du dir unsicher bist schaue noch einmal in deiner Packungsbeilage nach. Im Zweifel lieber zusätzlich verhüten!